COVID-19

Aktuelle Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Lockerungen seit 7. Juni 2021

Das bayerische Kabinett hat am 4. Juni weitreichende Lockerungen beschlossen, die seit 7. Juni gelten.

Dabei gibt es nur noch zwei Inzidenzschwellen:

  • Unter 50
  • 50- 100

Werden die Inzidenzwerte laut RKI für drei aufeinanderfolgende Tage überschritten, gelten am übernächsten Tag automatisch die verschärften Regeln. Werden die Inzidenzwerte laut RKI für fünf Tage unterschritten, treten am übernächsten Tag automatisch die Regeln für die Lockerungen.

Bei einer Inzidenz von über 100 gelten die Regeln derbundesweiten Notbremse.

Festgehalten sind die Regeln in der Dreizehnten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV).

Kontaktbeschränkungen

Inzidenz 50 bis 100: max 10 Personen aus drei Haushalten
Inzidenz unter 50: 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten.

Fallzahlen

Dashboard mit täglich aktualisierten Fallzahlen nach Bundesland und Landkreis

Hygienekonzept

  • Das Gebäude darf nur mit Mund-Nase-Schutz betreten werden.
  • Im Treppenhaus dürfen sich maximal zwei Personen gleichzeitig aufhalten.
  • Im Seminarraum ist eine maximale Anzahl von fünf Personen zulässig.
  • Im Praxisraum ist eine maximale Anzahl von drei Personen zulässig.
  • Im Eingangsbereich- und Zugangsbereich sind kontaktlose Desinfektionsstationen eingerichtet.
  • In den Waschräumen steht ebenfalls antiseptische Seife und Desinfektionsmittel zur Verfügung.
  • Während der Sitzungen bzw. Seminare wird der Abstand von 1,5 m eingehalten. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes ist somit nicht zwingend erforderlich.
  • Sitzplätze werden fest zugewiesen und dürfen nicht getauscht werden.
  • Während der Pausenzeit ist der Verzehr von Mahlzeiten nur am Sitzplatz gestattet.
  • Bei Nutzung der Waschräume, Teeküche bzw. Pausenraumes ist der Mund-Nase-Schutz zu tragen. Es darf sich jeweils nur eine Person gleichzeitig in den genannten Räumlichkeiten aufhalten.
  • Alle 30 Minuten erfolgt Stoßlüften.
  • Alle Kontaktflächen werden nach jedem Klienten gereinigt und desinfiziert.
  • Durch die vorherige Online-Registrierung ist die gesonderte Erfassung von Kontaktdaten bei Seminaren nicht erforderlich.
  • Bei Einzelsitzungen werden die Kontaktdaten vertraglich erfasst und gespeichert.
  • Die Einahltung der allgemeinen Hygiene- und Verhaltensregeln während der Pandemie ist verpflichtend.
  • Die Teilnahme bei Krankheitssymptomen ist untersagt.
  • Die Teilnahme an Einzelsitzungen oder Seminaren erfolgt auf eigenes Risiko.

Stand: 08. Juni 2021