Workshop

Munay-Ki Initiierung

9 Initiierungen für Dein inneres und äußeres Wachstum des Herzens.

Herkunft der Munay-Ki Initation

Die Riten der Munay-Ki Initiierung wurden durch Dr. Alberto Villoldo in den Westen gebracht. Destilliert aus der Arbeit als medizinischer Anthropologe mit den Schamanen der Queros in den Anden.

Riten zur Initiierung von Lebensabschnitten werden seit Jahrtausenden von allen Völkern der Erde praktiziert. Die Riten des Munay-Ki basieren auf Initiationspraktiken der Schamanen der Anden und des Amazonas. Aus den ursprünglichen Riten wurde die Essenz herausgearbeitet und abgewandelt. Dies aus Respekt vor den indigenen Kulturen und Traditionen, um dem Eindruck vorzubeugen das Personen aus dem Westen ein traditioneller Schamane oder Indianer werden könne.

Die Riten

  1. Der Seher Ritus wird von den Völkern entlang der Nordküste Perus (Nachkommen der Chivu und Moche Kultur) und den Sehern und Trackern des Amazonas praktiziert.
  2. Der Harmonie Ritus kommt aus dem Tiefland Q’ero vom Volk der Huachipayre am Rand des Amazonas. Der bekannte Heiler Don Alejandro Cahuanchi übermittelte diesen Ritus.
  3. Die Bänder der Kraft wurden von Juan Victor Nunez del Prado, einem Freund und Kollegen von Dr. Alberto Villoldo, dessen Vater der Entdecker der Q’ero Nation war, übertragen.
  4. Der Heiler Ritus ist als Hampe Segen bekannt und kommt vom Volk der Q’ero im Hochland Perus.
  5. Der Hüter des Tages Ritus ist unter den Anden Paqos in den Niederungen und Tälern als Pampamesayok bekannt.
  6. Der Hüter der Weisheit Ritus ist unter den Paqos der Hochanden als Altomesayok Ritus bekannt. Don Manuel Quispe war der große Altomesayok von Q’ero.
  7. Der Erdenhüter Ritus ist unter den Anden Paqos als Kursk Akuyek Ritus bekannt. Die Älteren geben das Wissen als “Nahrung” an die Jungen welche sich auf dem Weg befinden weiter.
  8. Der Sternenhüter Ritus ist als Moos Karpay bekannt, was “der neue Ritus” in der Quechua Sprache bedeutet. Dieser Ritus verkündet und bereitet vor für die “neue kommende Zeit”.
  9. Der Schöpfer Ritus ist als Taitanchis Ritus bekannt. Das Wort Taitanchis bedeutet wörtlich übersetzt “Gott”.

Philosophie

Diese Riten sind nicht nur Stadien der Einführung, sondern vielleicht auch Schritte für die Entwicklung der Menschheit. Als Nationen die um kleine Territorien und Land kämpfen, müssen wir die Weisheit finden um mit allen Völkern friedlich zu leben. Unsere Teleskope zeigen uns Bilder von einem großen und unermesslichen Universum, indem wir als Menschen unsere Geschichte zwischen den Sternen finden müssen. In dem Maße wie unsere Fähigkeit steigt die Welt zu zerstören, sind wir aufgerufen die Verantwortung für alles Leben zu übernehmen und der Schöpfung zu dienen.

Im Wesentlichen geht es bei den Riten um Dienen. Sie sind keine Ego-Auszeichnung oder eine Anerkennung von Leistung jeglicher Art. Sie machen auch niemanden zu etwas Besonderem. Im Gegenteil; Sie machen uns einzigartig unwichtig. Erst dann, aus der Position des Nicht-Ego können wir wirklich von Nutzen sein.

Übersicht

Riten zur Initiierung von Lebensabschnitten werden seit Jahrtausenden von allen Völkern der Erde praktiziert. Die Riten des Munay Ki basieren auf Initiationspraktiken der Schamanen der Anden und des Amazonas. Aus den ursprünglichen Riten wurde die Essenz herausgearbeitet und abgewandelt. Die Riten des Munay Ki bestehen aus den neun folgenden Einweihungen.

1. Healer Rite | Heiler Ritus

Der erste Ritus verbindet dich mit einer Linie von leuchtenden Heilern aus der Vergangenheit, welche dich in deiner persönlichen Transformation unterstützen und die in dir innewohnende Heilkraft erwecken und Segen erfahren lässt. Es ist die Verbindung zu enormer spiritueller Hilfe; alten Heilern und Meistern, die uns helfen unsere eigenen Wunden und die unserer Vorfahren aus der Vergangenheit zu heilen.

2. Bands of Power | Energiebänder

In dein Aurafeld werden fünf leuchtende Energiebänder für deinen Schutz eingewoben. Sie wirken als Filter, um alle negativen Energien zu brechen und zu transformieren die über die Ebenen der Elemente Erde, Luft, Feuer, Wasser und Licht zu dir kommen. Sie werden dein Energiefeld zukünftig nähren und stärken statt es zu verletzen und dich erkranken zu lassen.

3. Harmony Rite | Harmonie Ritus

In deine Chakren wird die Energie der sieben Archetypen / Urbilder bzw. -energien übertragen. Zunächst wird die spezifische Energie der Schlange, des Jaguars oder Pumas, des Kolibris und des Adlers in die ersten vier Chakren übertragen. Danach die spezifische Energie von drei Erzengeln. Im fünften Chakra die Qualität des Hüters der Unteren Welt (Unterbewusstsein), im sechsten die Qualität des Hüters der Mittleren Welt (Bewusste Welt) und der Schutz der Höheren Welt (Höheres Ich).

4. Seer Rite | Seher Ritus

Der Seher Ritus verbindet die Sehrinde mit dem Dritten Auge und dem Herz-Chakra. Dies erweckt die Fähigkeit der inneren Einsicht und der Wahrnehmung der unsichtbaren Welt der Energie und des Geistes.

5. Daykeeper Rite | Hüter der Gegenwart Ritus

Du wirst mit einer Linie von Meisterheilern aus alten Zeiten verbunden. Den Hütern der Gegenwart. Die Hüter können altes Wissen und die Sonne anrufen um Balance und Verbundenheit mit Mutter Erde in die Welt zu bringen. Das Ritual hilft dir deine weibliche Seite zu heilen und ein Leben jenseits der Angst im inneren Frieden zu beginnen.

6. Wisdomkeeper Rite | Hüter der Weisheit Ritus

Du wirst mit einer Linie von Lichtwesen aus der Vergangenheit und der Zukunft verbunden. Diese Initiierung hilft dir deine männliche Seite zu heilen. Du machst einen Schritt in die Unendlichkeit außerhalb der menschlichen Vorstellung von Zeit.

7. Earthkeeper Rite | Erdenhüter Ritus

Dieses Ritual verbindet dich mit den Erzengeln, den Hütern unseres Sonnensystems und allen Lebens auf unserer Erde. Es löst dich von deiner erdgebundenen Existenz und setzt den Geist frei um deine Reise zu den Sternen, beginnend mit der Sonne, zu starten. Es ist der Beginn deine Träume zu leben und in die Welt zu bringen.

8. Starkeeper Rite | Sternenhüter Ritus

Dieses Ritual hilft deinem physischen Körper loszulassen und sich in Licht und Frieden zu hüllen. Es verlangsamt den normalen Alterungsprozess des Geistes und löst die vererbten und gespeicherten Muster der alten Leben und deiner Kindheit. Mentale, Geistige und Physische Kraft und Gesundheit werden durch den Prozess gefördert und gestärkt. Du nimmst deinen Platz am heiligen Feuer im Zentrum der Sonne ein. Am göttlichen Quell der seit Anbeginn der Zeit für dich bereitgehalten wurde.

9. Creator Rite | Schöpfer Ritus

Diese abschließende Initiierung erweckt das in dir innewohnende Schöpferlicht und die Bewusstheit der Einheit in allem was ist. Vom kleinsten Sandkorn bis zur größten Galaxis. Die Schöpfung geschieht unmittelbar in dir. Sobald du erkannt hast, dass der Geist nicht dich erschafft, sondern das der Geist dich erschaffen lässt, bist du der Hüter der Welt. Deiner eigenen Welt im Bewusstsein der Liebe und Hingabe zum Leben zum Wohl und Heil der Welt.

Addendum

Bei den Initiierungen und Riten werden energetische Samen gesetzt. Wenn du dich darauf einlässt die Samen keimen zu lassen, wird dein Weg von unseren Brüdern und Schwestern aus der anderen Welt getragen sein. Du musst dich nur öffnen und vertrauen und alles was du für deinen Weg benötigst, wird dir gegeben werden. Sie werden keimen und wachsen und schließlich Früchte tragen. Früchte die den Samen für eine neue Saat in sich tragen…

Organisationsprinzipien | Archetypen

Die Archetypen oder Urbilder sind Organisationsprinzipien des Universums. Sie wurden als Samen in jedes Chakra gepflanzt. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass sie als Samen gepflanzt worden sind. Sie sind pures Potential. Es ist der persönliche Kontakt mit ihnen, der sie wachsen lässt und die mächtige Kraft in den Chakren erweckt und diese neu informiert. In dem Maß wie sich die Beziehung zu den Urformen aufbaut, wird sich die eigene Beschreibung durch die eigenen Erfahrungen entwickeln und verändern.

Urbild Schlange

Jeder der Archetypen hat seine ganz eigene Schwingung und Energie. Die Schlange symbolisiert Wissen, Sexualität und Heilung. Vielleicht ist es der universellste Archetyp und repräsentierte schon immer die Heilkraft der Natur. Der Hermesstab oder auch Caduceus besteht aus sich zwei verwundenen Schlangen um einen Stab. Die Schlange lehrt uns unsere Vergangenheit hinter uns zu lassen so wie die Schlange ihre alte Haut absteift, so dass wir in Schönheit auf dem Bauch von Mutter Erde laufen können.

Urbild Jaguar

So wie die Schlange für die Kraft der allmählichen und inkrementellen Heilung steht, so steht der Jaguar für die plötzliche Transformation. Das was wir an Belastung tragen verändert und erneuert sich ständig von alleine. Wir können unsere Körper verändern, so dass sie schneller heilen und wir gut vorbereitet altern mit der verkörperten Kraft des Jaguars. Sehen wir uns die Metapher von den neun Leben einer Katze an. Wenn wir das Ende einer dieser Lebenszeiten (Stufen oder Abschnitte) erreicht haben, ist es wichtig dem alten Ich ein gebührendes Begräbnis zu geben und dann wie der Jaguar mit einem Sprung in das Neue loszulassen. Ansonsten können wir Jahre damit verbringen ein altes Ich auszubessern oder zu reparieren dem wir schon entwachsen sind. Der Jaguar lehrt uns heraus zu treten aus unserer Angst, Gewalt und dem Tod. Er ist die Lebenskraft des Dschungels und der Verwalter der Lebenskraft.

Urbild Kolibri

Der Kolibri steht für den Mut den man auf einer epischen Reise benötigt, ähnlich den Kolibris die jedes Jahr den Atlantik von Brasilien bis nach Kanada überqueren. Ein mal von dieser Energie beseelt, katapultiert sie uns auf unsere eigene epische Reise, zurück zum Quell aus dem unser Geist hervorgegangen ist. Wenn nicht genügend Zeit, Geld oder Know How für unsere Ziele zur Verfügung stehen, kann uns der Kolibri mit Mut und Führung zur Seite stehen und uns zum Erfolg führen. Kolibris trinken nur den Nektar des Lebens, sucht die Blumen und den nicht den Unrat, kennt die Stille selbst in der Bewegung. Er ist nicht für den Flug geschaffen, und doch tritt er die unmögliche Reise an und erreicht sein Ziel.

Urbild Kondor oder Adler

Adler sehen das gesamte Panorama des Lebens ohne sich in Details zu verzetteln. Die Energien des Adlers helfen uns ein Leitbild für unser Leben zu finden. Die Augen des Kondors sehen in die Vergangenheit und die Zukunft und lassen uns verstehen woher wir kommen und wer wir sein werden. Der Adler ermöglicht es uns über den weltlichen Kämpfen zu schweben die unser Leben beherrschen und so viel Aufmerksamkeit und Energie kosten. Der Adler gibt uns die Flügel um über den trivialen von Tag-zu-Tag-Problemen zu stehen und aufzusteigen zu den hohen Gipfeln nahe des Himmels. Adler und Kondor repräsentieren die Prinzipien der Selbsttranszendierung in der Natur. Der Adler stößt uns aus dem Nest damit wir unsere eigenen Flügel ausbreiten und immer Seite an Seite mit dem Schöpfer fliegen können.

Urbild Huascar

Herr des Lebens, Herr des Todes. Huascar steht für das harmonisierende Prinzip der Unteren Welt, unserer inneren (auch unbewussten) Welt. Er ist der Erneuerer der Welt und unser eigenes Bedürfnis brachliegende Felder zu bestellen, jene Orte in uns die gelebt werden wollen. Das Geschenk Huascars ist eine harmonische Beziehung mit unseren inneren Schatten und verborgenen Plätzen.

Urbild Quetzelcoatl

Herr der Morgendämmerung, des Tages und des Morgensterns. Quetzal ist ein schöner Dschungelvogel und Coatl die gefiederte Schlange, in der westlichen Medizin als Caduceus (Hermesstab) vertreten. Wenn wir in eine Beziehung mit Quetzelcoatl kommen leben wir nicht länger in unserem Mikrokosmos.

Urbild Pachakuti

Pachakuti ist der Hüter der Möglichkeiten und der Organisationsprinzipien der himmlischen Oberen Welt, der zirkulierenden Zeit und ermöglicht es aus der linearen Zeit herauszutreten, sie stillstehen zu lassen und himmlische Ordnung zu bringen.

Urbild Himmel und Erde

Das Leben ist ein empfindliches Gleichgewicht zwischen dem Veränderlichen und dem Unveränderlichen. Die Erdenhüter glauben, dass der Lichtkörper aus drei Teilen besteht. Wenn Menschen sterben kehrt ein Teil ihres Wesens (die Änderung) zur Erde zurück und wird von der Natur aufgenommen um eins zu werden mit allem Leben. Ein weiterer Teil (die Weisheit und Macht) kehrt zu den heiligen Bergen zurück und der dritte Teil (das Unveränderliche) kehrt zur Sonne zurück.

Erde ist das empfangende und pflegende Prinzip mit der Kraft sich zu nähren und sich zu erneuern. Wenn wir die Erde grüßen, dann anerkennen wir unsere Beziehung mit allen Lebensformen. Von den Bäumen zu den Fischen, den Vögeln bis hin zu den Steinen. Wenn wir den Himmel grüßen, anerkennen wir unsere Sternenbrüder und -schwestern und widmen unsere Anstrengungen zur Heilung dem Schöpfer. Dem Schöpfer von allem was ist.

Lichtenergiefeld

Das Lichtenergiefeld (oder auch Aura) enthält ein Archiv aller unserer persönlichen Erinnerungen, die Erinnerungen unserer Vorfahren, Kindheitstraumata und Wunden aus früheren Leben.

Diese Aufzeichnungen oder Abdrücke werden in voller Farbe und Intensität als Emotionen gespeichert. Diese Abdrücke sind wie ruhende Computerprogramme. Durch Verhaltensweisen aktiviert steuern sie unbewusst unser Verhalten, Beziehungen, Unfälle und Krankheiten und parodieren die ursprüngliche Verwundung. Unsere persönliche Vergangenheit wiederholt sich von selbst wieder und wieder.

Abdrücke von physischen Traumata sind in der äußeren Schicht des Lichtfeldes gespeichert. Emotionale Traumata hingegen sind in der zweiten Schicht gespeichert, Seelenabdrücke in der dritten und spirituelle Abdrücke in der vierten und tiefsten Ebene. Abdrücke im Lichtkörper prädisponieren uns bestimmten Wegen im Leben zu folgen. Sie orchestrieren viele Vorkommnisse, Erfahrungen und die Menschen die wir um uns haben.

Das Lichtfeld enthält eine Blaupause wie wir leben, wie wir älter werden, wie wir heilen und wie wir sterben werden. Wenn kein Abdruck für Krankheit im Lichtkörper vorhanden ist, dauert die Genesung von Krankheiten nur eine sehr kurze Zeit. Aus dem gleichen Grund können Abdrücke das Immunsystem belasten und es kann eine lange Zeit dauern bis wir unsere Gesundheit wieder erlangen. Wenn wir also unsere negativen Abdrücke löschen, die den Ausbruch der Krankheit mit verursachen, kann das Immunsystem schneller die Krankheit heilen.

Kodex

Die grossen Prinzipien sind die grundlegenden Praktiken der Erdenhüter, der fundamentale Verhaltenskodex. Die erhabenste und sublimierte Form ihrer Weisheit. Wenn wir Gewaltlosigkeit praktizieren erschaffen wir Frieden. Wenn wir wahrhaftig sprechen wird es so sein. Wenn wir integer handeln heilen wir die Welt und sie wird eins. Wenn wir gemäßigt leben erhalten wir unsere Lebensenergie und leben ein langes und gesundes Leben. Wenn wir in Großzügigkeit leben kommt alles was wir benötigen zu uns.

Die grossen Prinzipien

  • Gewaltlosigkeit
  • Fügen dir und anderen keinen Schaden zu.
  • Wahrhaftigkeit
  • Spreche wahrhaftig und lasse deine Worte wahr sein.
  • Integrität
  • Stehle nicht und gehe in deine Verantwortung.
  • Mäßigung
  • Nutze die innewohnende Lebenskraft weise.
  • Großzügigkeit
  • Gebe der Welt mehr als du von ihr nimmst. Dann gehört dir wirklich die Welt.